Die wenigsten Speditionen betreiben heute große Fuhrparks. Sie betätigen sich eher als Vermittler und Disponenten. Doch das können Newcomer aus der Startup-Szene auch – zumal sie keine Altlasten mit sich herumschleppen.

Allein der LKW-Transportmarkt in Europa steht für ein Umsatzvolumen von rund 250 Milliarden Dollar jährlich und deckt gut ein Viertel des gesamten europäischen Logistikmarkts ab. Zwei Millionen LKW-Touren zählt das Bundesamt für Güterkraftverkehr EU-weit täglich, bis zu 500.000 allein in Deutschland. Zwar gibt es einige dominierende Speditionen wie DHL, Schenker, Kühne & Nagel oder Dachser, doch die Ware transportieren viele kleine selbständige Frachtführer, ausgestattet mit oft nicht mehr als drei Trucks.

Hier weiterlesen