Experten plädieren dafür, dass Fehler in digitalen Projekten zugelassen werden müssen.

Wer sich in Projekten mit Big Data, Blockchain & Co. beschäftigt, muss offen für Kooperationen sein und sich Mitarbeitern gegenüber tolerant zeigen, die Fehler machen. So lautete eine der Kernaussagen der Session „Digitale Disruption – wie verändern Big Data, Blockchain und KI traditionelle Business Konzepte und Organisationsformen?“ im Rahmen der Konferenz EXCHAiNGE, die während der Messe Hypermotion (20. bis 22. November) in Frankfurt am Main über die Bühne gegangen ist. Pascal Prassol, Vice President Innovation Services beim Softwareanbieter SAP Deutschland, betonte, dass man diverse Projekte im Bereich Digitalisierung ausprobieren müsse. „Wer dabei Fehler macht, sollte nicht bestraft werden“, so sein Credo.

Hier weiterlesen